IUVAVUM - Römersteine im bayrisch-österreichischen Grenzraum

mysqlClass Error 11 in file php/stein.php, line 6:
Error #8192: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead

Grabinschrift für die Familie eines Aedilen von Iuvavum

Die Inschrift nennt nach der auf Grabsteinen seit dem 2. Jh. üblichen Formel D M (Dis Manibus=den Tottengöttern) die Namen eines Ehepaares, das ein Familiengrab errichten ließ. Der Mann, von dem nur der letzte seiner drei Namen, das Cognomen Victor ganz erhalten ist, bezeichnet sich als (a)edilicius civit(atis) Iuvave(n)s(ium), d. h. er war Mitglied des Magistrats und für öffentliche Bauten und Bauaufsicht zuständig. Er und seine Frau Dignilla widmen das Grabmal ihrer mit 30 Jahren gestorbenen Tochter Marciana und nicht genannten weiteren Angehörigen. Der Stein war Teil eines Grabbaus, der vermutlich beim Gutshof der Familie stand.