IUVAVUM - Römersteine im bayrisch-österreichischen Grenzraum

mysqlClass Error 11 in file php/stein.php, line 6:
Error #8192: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead
Orte > Salzburg > Salzburg-Umgebung > Elsbethen > Grabinschrift des Dacus

Grabstein des Dacus

Dacus, Sklave (servus) des Copponius Lucianus, hat den Grabstein zu Lebzeiten (vivus) für sich und seine Ehefrau Matrona, die mit 40 Jahren gestorben ist, machen lassen. Interessant an der schlichten Tafel ist der sprechende Name Dacus. Der Mann wurde nach seinem Herkunftsland Daker genannt. Dakien (im heutigen Rumänien) wurde von Kaiser Trajan (98 -117) erobert (in Rom erinnert die Trajanssäule an diesen Krieg) und im Zuge dessen kamen dakische Gefangene in die Provinzen des römischen Reiches. Dacus hat sich offenbar assimiliert, Latein gelernt und auf dem Landgut seines Herrn eine Familie gegründet.