IUVAVUM - Römersteine im bayrisch-österreichischen Grenzraum

mysqlClass Error 11 in file php/ort.php, line 5:
Error #8192: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead
Orte > Bayern > Traunstein > Kirchanschöring

Kirchanschöring

Der Ort an der Götzinger Ache wird erstmals als „Ansheringen“ in den „Breves Notitiae“ von 798 erwähnt. Als –ing-Ort ist Anschöring unter die ältesten Siedlungen der Bajuwarenzeit zu rechnen. 5,5 km südlich liegt am südöstlichen Ende des Waginger Sees der Ort Petting, wo ein großes bajuwarisches Reihengräberfeld entdeckt wurde. In der Zeit zwischen 500 und 700 n.Chr. wurden hier 710 Gräber angelegt. Bereits 1912 fand man hier einen römischen Gutshof mit Badeanlage. Im ca. 5 km von Kirchanschöring entfernten Kulbing wurde 1843 das Badegebäude einer villa rustica ausgegraben. Die Haupt- und Nebengebäude dieses Anwesens, für dessen qualitätvolle Ausstattung zahlreich gefundener bemalter Wandverputz spricht, zeichnen sich im Umfeld als Schutthügel ab.

Andrea Krammer

Minimap
Karte zum Vergrößern klicken

Quellen: Kellner 1959, 169; Roth 1997, 124 u. 194.