IUVAVUM - Römersteine im bayrisch-österreichischen Grenzraum

mysqlClass Error 11 in file php/ort.php, line 5:
Error #8192: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead

Elsbethen

Durch das Gemeindegebiet von Elsbethen führte entlang des rechten Salzachufers die Reichsstraße über den Radstädter Tauernpaß nach Iuvavum. 150 m nordöstlich des Schlosses Goldenstein, in einem Bereich, in dem auch Bodenfunde aus der Bronze- und Eisenzeit zutage kamen, lag ein römischer Guthof, der in der Mitte des 1. Jhs. n. Chr. errichtet wurde und bis ins 3. Jh. n. Chr. bestand. 300 m weiter nördlich wurde der Grabstein des Dacus gefunden. Vielleicht stammt er von einem Friedhof der Bewohner dieses Gutshofs.
Die frühere Ortsbezeichnung Campanif weist auf einen Fortbestand römischer Besiedelung nach der Räumung Ufernoricums im Jahr 488 n. Chr. hin.

Peter Danner

Minimap
Karte zum Vergrößern klicken

Quellen: Heger 1994, 23-28.